Sechs Vereinsrekorde und ein Kantonalrekord

Corona hin oder her – auch in diesem Jahr muss die Ewige Bestenliste vom TVBS wieder umgekrempelt werden.

Keine Frage, es war und ist eine ganz spezielle Zeit. Dies gilt nicht nur für den Profisport sondern auch für unsere Athletinnen und Athleten. Während dem Lockdown musste alternativ und individuell trainiert werden. Sobald die ersten Lockerungen kamen, mussten aufwändige Schutzkonzepte erarbeitet werden. Unser TK – und insbesondere unsere neue Oberturnerin Nicole Hörterer – hatte keine Mühen gescheut, um den Trainingsbetrieb in Rekordzeit wieder auf die Beine zu stellen. Der Lohn wiederspiegelt sich nun in den diesjährigen Bestenlisten.

Während U20-Athlet Reto Fässler mit SM-Medaillen im Hochsprung sowohl in der Halle wie auch im Freien triumphierte, drückten vor allem Sina Lehmann und Jan Deuber in den Bestenlisten den Stempel auf. Sina brillierte mit nicht weniger als vier (!) neuen Vereinsrekorden! Jan steht neu im Stabhochsprung (Halle und im Freien) zuoberst in der Tabelle. Die 4.81 Meter im Stabhochsprung bedeuten gleichzeitig auch Kantonalrekord. Dazu gesellen sich diverse andere Spitzenresultate. Bewundernswert ist zum Beispiel auch, dass es mit Anouk Rüegg eine 11-jährige auf Platz acht der Ewigen Bestenliste im 60m-Sprint schafft.

Die neuen Vereinsrekorde:

Sina Lehmann, Kugel 3kg (Halle), 10.86m

Sina Lehmann, Speer 400gr, 36.80m

Sina Lehmann, Diskus 0.75kg, 32.84m

Sina Lehmann, 3-Kampf W15 (UBS Kids Cup), 2’136 Pkt.

Jan Deuber, Stabhochsprung (Halle), 4.70m

Jan Deuber, Stabhochsprung, 4.81m = Kantonalrekord

Die kompletten Bestenlisten findet man hier. Vielen Dank an Markus Bucher für das neuerliche Zusammenstellen der zig Resultaten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sechs Vereinsrekorde und ein Kantonalrekord

Podestplatz für Reto Fässler bei den Hochdorfer Mehrkampfmeisterschaften!

Am vergangenen Wochenende waren zum Saisonabschluss nochmals zwei Mehrkämpfer des TVBS am Start bei den Hochdorfer Mehrkampfmeisterschaften. Dabei konnte Reto Fässler eine neue PB erzielen und sich den 3. Rang der Kategorie U20 sichern. Mit Roman Baumgartner war auch noch ein zweiter Athlet bei den Männern am Start.

Das Wetter machte am letzten Wochenende nicht mit, so sind tiefe Temperaturen, Wind und Regen nicht ideal für einen Zehnkampf. Dennoch war Roman „Baumi“ Baumgartner am Start bei den Männer und der erste Tag war relativ solid. Abgesehen vom Hochsprung waren die Leistungen von Roman relativ solid, wenn man das Wetter berücksichtigt. So lief er die 100 m in 12.31 Sekunden, sprang 5.82 Meter weit, stiess die 7,26 kg schwere Kugel auf 10.77 Meter, sprang 1.50 Meter hoch und lief die abschliessende Bahnrunde in 54.24 Sekunden. Am zweiten Tag ging es leistungsmässig etwa gleich weiter, es gab keine Bestleistungen, aber die Resultate waren auf einem konstanten Niveau, jedoch etwas tiefer als gewohnt (110 Meter Hürden: 17.81 Sekunden; Diskus: 26.03 Meter; Stab: 3.20 Meter; Speer: 36.10). Zum Abschluss des Zehnkampf durfte sich Roman im 1500 Meter-Lauf über den dritten Platz freuen (4:43:51).!

Es scheint, als hätte Reto Fässler weniger Mühe mit dem Wetter gehabt. Die 100 Meter lief er in 12.31 Sekunden und danach sprang er im Weitsprung 6.46 Meter. Die Kugel stiess er auf 12.25 Meter, was in seiner Kategorie der U20 Männer Rang 1 bedeutete. Im Hochsprung blieb Reto etwas unter seinen Möglichkeiten und konnte sich 1.80 Meter auf dem Resultatblatt notieren lassen. Die Bahnrunde lief Reto in 55.25 Sekunden. Am zweiten Tag gelangen Reto weitere gute Leistungen (110 Meter Hürden: 16.17 Sekunden; Diskus: 34.61 Meter; Stab: 3.90 Meter; Speer: 42.85 sowie 1500 Meter: 4:51:83). Dank dieser Resultate durfte sich Reto am Sonntagabend über 6’073 Punkte freuen, was eine neue persönliche Bestleistung bedeutete. Im Vergleich zu den Schweizer Meisterschaften holte sich Reto nochmals 53 Punkte mehr, wobei er sich m Diskus und Speer um jeweils ca. 3 Meter steigern konnte. Die Rangliste mit allen Zahlen gibts hier.

Wir gratulieren zu diesen Leistungen, wünschen eine schöne und erholsame Pause und alles gute für die kommende Saisonvorbereitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Podestplatz für Reto Fässler bei den Hochdorfer Mehrkampfmeisterschaften!

Aktive-SM in Basel / Liechtenstein Athletics Championships

Am Freitag und/oder Samstag standen weitere Landesmeisterschaften auf dem Programm. Vom TVBS war Jan Deuber an der Aktiv-SM in Basel und Sina Lehmann sowie Cosima Risch an den Liechtenstein Athletics Championships im Einsatz.

Am frühen Freitagabend startete Jan Deuber als neuer Kantonalrekordhalter im Stabhochsprung bei der Aktiv-SM. Mit seinem Kantonalrekord von 4.81 Meter war er vor dem Wettkampf gemäss Meldeliste auf Rang 4 gelistet. Da im Stabhochsprung jeweils alles offen ist und man nie weiss, was passiert, hätte es unter Umständen zu einer Medaille reichen können. Der Start gelang Jan Deuber bestens, indem er jeweils im ersten Versuch über die Starthöhe von 4.35 Meter und anschliessend über 4.50 Meter sprang. Danach riss Jan jedoch dreimal bei der Höhe von 4.65 Meter, was schliesslich Rang 12 bedeutete.

Jan Deuber am ETF 2019.

Am Samstag stand Jan Deuber zudem im Weitsprung im Einsatz. Mit der Meldeleistung von 7.16 Meter war Jan Deuber vor dem Wettkampf im dichten Mittelfeld gelistet. Eine Topklassierung war aber durchaus in Reichweite. Alle fünf gültigen Sprünge von Jan Deuber waren im Bereich von sieben Metern, womit Jan einen konstanten Wettkampf zeigte. Der letzte Sprung war der Weiteste, wobei Jan bei 7.16 Metern landete und somit seine Meldeleistung egalisierte. Mit dieser Leistung wurde Jan zum Schluss auf Rang 7 geführt. Herzliche Gratulation zu diesen Leistungen! Die Rangliste gibts hier.

Vereinsrekord für Lehmann, Titel für Risch

Weiter im Einsatz standen am Samstag Sina Lehmann und Cosima Risch, jedoch an den Landesmeisterschaften im liechtensteinischen Schaan. Sina Lehmann zeigte einmal mehr ihr Potenzial in den Wurfdisziplinen, indem sie beim Kugelstossen Rang 2 (10.79 m) und beim Speerwerfen Rang 3 (36.80 m) belegte, was eine Verbesserung des Vereinsrekords von über 8 Metern ist! Beim Diskuswerfen konnte sie den Wettkampf mit 29.92 m gar gewinnen! Cosima Risch durfte sich über 80 m über eine Saisonbestleistung (10.74 s) und Rang 5 freuen. Im Weitsprung konnte sie ebenfalls einen Disziplinensieg erreichen. Da sie neben dem Schweizer- auch den Liechtensteinischen Pass besitzt, war sie somit auch Titelberechtigt. Die 5,31 Meter waren zudem eine neue persönliche Bestleistung. Wir gratulieren zu diesen tollen Leistungen! Die Rangliste kann hier abgerufen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aktive-SM in Basel / Liechtenstein Athletics Championships

Sechster Rang für Sina Lehmann in Lausanne

TVBS-Wurftalent Sina Lehmann (Jg. 2005) startete am vergangenen Sonntag bei den U18/U16 Schweizermeisterschaften in Lausanne im Diskus und im Kugelstossen.

Sina Lehmann an den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Lausanne

Nach der langen Anreise hiess es, sich erst einmal im Stadion zurecht zu finden. Die strikten Eingangskontrollen und das Maskentragen aufgrund von Covid19 sind wir uns mittlerweile gewohnt. Das Antreten zum Callroom und das durch dies etwas veränderte Zeitmanagement sind für die junge Athletin aber nach wie vor speziell.

Dennoch wirkte Sina wie gewohnt ruhig und startete entspannt in den Diskuswettkampf. Schliesslich hatte sie in dieser Disziplin nichts zu verlieren. Leider verlief der Wettkampf trotzdem nicht wie gewünscht und die 27.95 Meter (Rang 17) waren etwas enttäuschend.

Nach einer kurzen Mittagspause gings für Sina weiter mit ihrer Paradedisziplin Kugelstossen. Mit dem sechstbesten Meldewert, knapp hinter den Rängen drei bis fünf, durfte sie mit einem optimalen Wettkampf auch von einer Medaille träumen. Dessen bewusst und nach einem starken Einstossen, kam dann zu Wettkampfbeginn doch ungewohnt viel Nervosität hinzu. Die Lockerheit war weg, technische Mängel waren plötzlich da. Immerhin qualifizierte sich Sina gerade noch für den Finaldurchgang der besten acht. In diesem verbesserte sie sich mit einer Weite von 11.03 Meter noch auf den sechsten Rang. Da es auch ihren Konkurrentinnen nicht wie gewünscht lief – 11.37 Meter hätte für den dritten Platz gereicht – wäre an diesem Tag durchaus mehr drin gelegen.

Der sechste Rang an einer Schweizermeisterschaft trotz nicht optimalem Wettkampf unterstreicht aber das Riesentalent von Sina. Wir sind stolz auf sie und blicken mit viel Freude in ihre Zukunft. Die komplette Resultatübersicht gibt’s hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sechster Rang für Sina Lehmann in Lausanne